350 Euro Laptopzuschuss einmalig vom Bildungsbudget

Ob Tarifkräfte, Beamte, dual Studierende oder Auszubildende. Alle Kolleg:innen haben die Möglichkeit, einmalig eine Laptopförderung im Zusammenhang mit einer förderfähigen Bildungsmaßnahme zu bekommen.

Laptopförderung

Nur im Zusammenhang mit einer Bildungsmaßnahme zahlen wir förderberechtigten EVG Mitgliedern einmalig einen Zuschuss  von bis zu 350 Euro vom Bildungsbudget für den Kauf eines Tablets, Laptops oder PCs.

Dein Fonds und die EVA Akademie starten gemeinsames Bildungsportal

Gemeinsam mit der EVA-Akademie haben wir ein Bildungsportal entwickelt. Damit haben alle Kolleg:innen die Möglichkeit, dass sie an Bildungsmaßnahmen teilnehmen können und nicht in Vorkasse gehen müssen. Die dort angebotenen Bildungsmaßnahmen werden von uns gefördert und automatisch mit dem vorhandenen Bildungsbudget verrechnet. 

Wird auch ein gebrauchter Laptop oder PC gefördert?

Ja, aber wir können nur Gebrauchtgeräte von Unternehmen mit Firmenrechnung und ausgewiesener Mehrwertsteuer akzeptieren und fördern (z. B. von www.rebuy.de oder www.asgoodasnew.de).

Die Anschaffung eines Gebrauchtgerätes oder eines Neugerätes von Privatpersonen ist nicht förderfähig!

Kopfhörerzuschuss aufgrund der Corona Pandemie für das Jahr 2021

Du machst eine von uns geförderter Bildungsmaßnahme, die ganz oder zum Teil online stattfindet. Dann brauchst du einen guten Kopfhörer oder ein Headset. Wir unterstützen den Kauf eines Kopfhörers oder Headsets mit bis zu 50 Euro.

Für deinen Antrag benötigst du folgende Nachweise und Belege

Grundsätzlich gilt: die geforderten Unterlagen müssen in deutscher Sprache, in Euro ausgewiesen und im Jahr der Antragstellung ausgestellt sein. Darüber hinaus muss die Rechnung mit dem förderfähigen Produkt und Preis ausgestattet sein. 

Wichtig: Kostenvoranschläge und Anzahlung sind keine Rechnungen und reichen für eine Förderung nicht aus. 

Dein Antrag muss bis spätestens Ende Februar des Folgejahres bei uns eingegangen sein. Erst wenn alle geforderten Unterlagen (Rechnung und Zahlungsbeleg) vollständig vorliegen, können wir deinen Antrag bearbeiten. Das beschleunigt die Bearbeitung für alle. 

Antrag Laptopzuschuss

Rechnung & Zahlungsnachweis

Wir brauchen immer eine Rechnung und ein Zahlungsnachweis (Beleg), aus dem ersichtlich ist, dass die Rechnung vollständig bezahlt wurde. 

Entweder Rechnung inklusive Zahlungsnachweis (bezahlt per PayPal-Kreditkarte-Banküberweisung etc.).  Bitte den Zahlungsvermerk auf der Rechnung markieren.

Oder Rechnung mit dem dazugehörigen Zahlungsbeleg (Quittung-Kassenbon oder Kontoauszug). Bitte den Zahlungsvermerk auf dem Kontoauszug markieren. 

Beispiel anklicken

Was wird gefördert

Einmalig förderfähig ist eines der folgenden Geräte:
  • Laptop
  • Tablet
  • PC (auch selbst konfigurieren ist möglich)
  • Raspberry Pi
Nicht förderfähig sind:
  • Drucker, Druckerpatronen
  • Monitor, Maus, Tastatur
  • USB-Sticks, Speicherkarten, externe Festplatten oder Laufwerke
  • Akkus, Handys
  • Taschen oder Hüllen
  • Eingabestifte wie Apple Pencil o. ä.

Bitte beachte, dass eine Anschaffung in zeitlichem Zusammenhang mit einer durch uns geförderten Bildungsmaßnahme stehen muss!

Häufige Fragen und unsere Antworten

  • Wer wird gefördert?

    Alle förderberechtigten EVG-Mitglieder.
    Also alle EVG Mitglieder, die im aktiven Berufsleben stehen und in einem Unternehmen arbeiten, das mit der EVG einen SozialsicherungsTV abgeschlossen hat. Weitere Informationen hierzu findest du HIER.

  • Werden freiwillige Seminare für Betriebsrät:innen auch gefördert?

    Nein. Seminare zu Betriebsratswissen, auch wenn sie nicht vom Betriebsrat übernommen werden, können nicht gefördert werden. Eine Technikförderung (Laptop, Kopfhörer, ...) ist dazu auch nicht möglich.

  • Werden Seminare zu gewerkschafts- oder gesellschaftspolitischen Themen gefördert?

    Nein. Seminare zu gewerkschafts- oder gesellschaftspolitischen Themen, auch wenn du sie selbst bezahlst, können nicht gefördert werden. Eine Technikförderung (Laptop, Kopfhörer, ...) ist dazu auch nicht möglich.

  • Mein Arbeitgeber unterstützt mich bei einer „freiwilligen beruflichen Weiterbildung“. Bekomme ich trotzdem eine Förderung von euch?

    Trägt der Arbeitgeber die Kosten z. B. für einen Techniker:innen- oder Meister:innenkurs, Fachwirt:in oder ein berufsbegleitendes Studium teilweise oder ganz, können von uns die zusätzlichen Kosten für die Weiterbildung, wie zum Beispiel Fachliteratur oder Computerzuschuss, gefördert werden.
     

  • Fördert ihr auch Seminare, zu denen mich mein Arbeitgeber anmeldet?

    Nein, interne Lehrgänge und Schulungen, deren Kosten der Arbeitgeber trägt, sind von der Förderung ausgeschlossen.

  • Was muss ich bei einer Förderung durch euch in meiner Steuererklärung beachten?

    Deine Förderung ist möglicherweise steuer- und sozialversicherungspflichtig. Steuerfrei ist eine Bildungsmaßnahme dann, wenn sie in direktem Zusammenhang mit der beruflichen Tätigkeit steht.

    Bitte beachte, dass du die von uns geförderten Beträge NICHT in deiner persönlichen Steuererklärung geltend machen kannst.

  • Welche Rechnungen werden akzeptiert?

    Es werden nur Rechnungen von Unternehmen und Bildungsträgern aus Deutschland akzeptiert. Eingereichte Rechnungen oder Quittungen müssen in Euro ausgestellt sein.

  • Wird auch ein gebrauchter Laptop oder PC gefördert?

    Ja, aber wir können nur Gebrauchtgeräte von Unternehmen mit Firmenrechnung und ausgewiesener Mehrwertsteuer akzeptieren und fördern (z. B. von www.rebuy.de oder www.asgoodasnew.de).

    Die Anschaffung eines Gebrauchtgeräts oder eines Neugeräts von Privatpersonen ist nicht förderfähig!

  • Was sind „Zahlungsnachweise“?

    Für alle Kosten, die wir erstatten oder bezuschussen, benötigen wir den Nachweis, dass du sie vollständig gezahlt hast. 

    Als Zahlungsnachweise gelten:

    • Kontoauszüge, aus denen ersichtlich ist, dass du den Betrag bezahlt hast (selbstverständlich kannst du bei deinen Kontoauszügen die anderen Beträge oder Ausgaben schwärzen oder unkenntlich machen)
    • ein Kreditkarten-/Überweisungsbeleg, aus dem die Zahlung hervorgeht
    • eine Quittung oder die quittierte Rechnung mit einem Vermerk „Bezahlt mit PayPal“, „Betrag dankend erhalten“ o. ä.
       
  • Ist die Höhe des Zuschusses vom Einkommen abhängig?

    Nein, die Förderung ist nicht einkommensabhängig.

  • Kann ich die Fondsleistungen nutzen, wenn ich im Ruhestand bin?

    Nein. Es muss ein aktives Beschäftigungsverhältnis mit einem Unternehmen bestehen, das einen SozialSicherungs-Tarifvertrag abgeschlossen hat.

    Unsere Leistungen werden ausschließlich aus Mitteln finanziert, die auf Grundlage dieses Tarifvertrags bereitgestellt werden. Wie bei allen tarifvertraglichen Leistungen können auch wir unsere Leistungen nur dann gewähren, wenn der Tarifvertrag noch persönliche Gültigkeit hat. Das ist bei Kolleg:innen, die nicht mehr im Erwerbsleben stehen, nicht der Fall.

  • Wie läuft ein Online-Förderantrag ab?

    1.    Antrag ausfüllen
    Du musst den Antrag vollständig ausfüllen. Um keine Fonds-News zu verpassen, solltest du die Newsletter-Anmeldung anklicken. Anschließend sendest du den Antrag ab.

    2.    Antrag bestätigen
    Damit wir sicher sein können, dass wirklich du den Förderantrag gestellt hast, erhältst du von uns eine Bestätigungsmail. In dieser Mail gibt es einen Bestätigungslink. Diesen Link musst du innerhalb von 14 Tagen nach Antragstellung anklicken, da wir den Antrag ansonsten nicht bearbeiten. 

    Falls du unsere Bestätigungsmail nicht innerhalb weniger Minuten erhalten hast, sieh im Spamordner deines E-Mail-Programms nach.

    Nachdem du den Bestätigungslink angeklickt hast, geht alles automatisch: Wir prüfen bei der EVG, ob du unsere Leistungen in Anspruch nehmen darfst und bearbeiten deinen Antrag. Unsere Bestätigungsmail enthält auch einen Link, mit dem du jederzeit den aktuellen Bearbeitungsstand deines Antrags einsehen kannst.

    Sollte etwas unklar sein oder fehlen, schreiben wir dich über die angegebene E-Mail-Adresse an und warten auf deine Antwort. Prüfe daher regelmäßig deinen Posteingang. 

    Sobald alles geprüft und genehmigt wurde, bekommst du unsere Zusage ebenfalls per E-Mail. 

    Unsere Bestätigungsmail enthält auch einen Link, mit dem du jederzeit den aktuellen Bearbeitungsstand deines Antrags einsehen kannst.