Wir fördern dein berufliches Upgrade

Du willst im Beruf weiterkommen und dabei auch Spaß und Geld haben? Bildung ist der Schlüssel dazu! Sie entwickelt deine Persönlichkeit und erweitert deine Kompetenzen, um dir ein erfülltes Berufsleben zu ermöglichen. 

Eine gute Ausbildung ist die Grundlage. Weiterbildung ist dann jedoch ein zentraler Baustein, um dich den Anforderungen des Marktes anzupassen.
 

Jetzt deine Bildungsförderung beantragen 

 

Verstehen, was du tust und wie du es verbessern kannst

Digitalisierung und demografischer Wandel stellen den Arbeitsmarkt vor immer neue Herausforderungen. Neue technologische und wirtschaftliche Prozesse werden die Anforderungen an alle Arbeitsplätze verändern. 

Dies trifft besonders im Verkehrssektor zu, denn durch technische Neuerungen werden ganze Tätigkeitsfelder wegfallen. Es wird in Zukunft immer mehr darauf ankommen, die eigenen berufliche Fähigkeiten zu stärken und sich ständig weiterzuentwickeln. 

Unsere individuelle Bildungsberatung: Grundlage für beruflichen Erfolg

Die vielfältig verfügbaren Bildungsangebote bieten dir jetzt schon eine Grundlage für deine individuelle berufliche Entwicklung. Wenn du Beratung zu einer für dich sinnvollen Bildungsmaßnahme brauchst oder noch in der Orientierung bist, stehen wir dir unter bildungsberatung@dein-fonds.de gerne zur Verfügung.
 

 

Förderbeispiele

Sprachen

Sprachkurse, die von anerkannten Bildungsträgern angeboten werden

Computer

Grundbegriffe aus der EDV, Einführung in das Betriebssystem und Anwenderprogramme (z. B. Windows, Word, Excel), MS-Office-Schulungen, SAP, Programmiersprachen

Berufliche Ausbildung

Eisenbahner:in im Betriebsdienst, Kauffrau/-mann für Verkehrsservice, Duales Studium, Mechatroniker:in, Industriekauffrau/-mann, Industrieelektriker:in, Energieanlagen-Elektroniker:in für Betriebstechnik, Elektroniker:in für Betriebstechnik sowie alle weiteren Berufe die im Rahmen einer Dualen Ausbildung bei Mitgliedsunternehmen angeboten werden.

Funktionsausbildungen

Fahrdienstleiter:in, Triebfahrzeugführer:in, Weichenwärter:in, Fahrbahnmechaniker:in, Signalmechaniker:in

Aufstiegsfortbildung

Staatlich geprüfte:r Techniker:in, Industriemeister:in IHK, Handwerksmeister:in HWK, Fachwirt:in IHK/HWK, Fachkaufleute IHK, HWK, Bachelor-/Master-Studiengänge, Betriebswirt:in (staatl., HWK, IHK)

Seminare

Wir fördern Seminare, die die persönlichen, sozialen oder methodischen Kompetenzen erweitern. Die Seminarbeschreibung muss dabei in einem beruflichen Zusammenhang stehen. Förderfähig sind z. B. Seminare zu Themen wie Rhetorik, Argumentationsverhalten, Stressbewältigung im Beruf, Kommunikation, Organisation, Zeitmanagement oder Selbstreflexion.

Förderfähig sind durch uns jedoch ausschließlich Seminar-/Studiengebühren und Literatur- bzw. Prüfungskosten. Lehrgänge und Schulungen, deren Kosten der Arbeitgeber trägt oder die der Arbeitgeber veranlasst, werden nicht von uns gefördert.

Hardware 

Im Rahmen deiner Weiterbildung bezuschussen wir auch den Kauf eines notwendigen Laptops oder Tablets. Weitere Infos findest du hier

Förderfähiges Zubehör

Grundsätzlich gilt:

Das unten aufgeführte Zubehör muss im direkten Zusammenhang der Bildungsmaßnahme stehen bzw. für diese nützlich sein. Die Anschaffung muss im zeitlichen Zusammenhang der Bildungsmaßnahme stehen.

Unter Beachtung dieser Grundsätze fördern wir folgende Materialien:

  • Fachliteratur (inkl. Bahnzeitschrift „Deine Bahn“ oder „Bahnreport“)
  • Bibliotheksgebühr und Kopier- Verbrauchstoffgeld (z.B. Kopierkosten in der Schule)
  • Fachbezogene E-Books /Hörbücher
  • E-Book Reader (nur wenn Schule/FH/Uni schriftlich bestätigen das kostenlose E-Books in der Schule/Uni/FH angeboten werden)
  • USB-Stick mit Fahrsimulator Programm
  • Laserpointer / Presenter
  • Grafikkarte einmalige Förderung (statt Computerzuschuss)
  • AUTO CAD und Statik Programme

Zusätzlich für Elektroausbildungen/Studiengänge:

  • Digitales Multimeter
  • Starter Kit Mircocontroller
  • Zeichenbrett/- platte
  • Zeichen- oder Kreisschablone
  • Zeichenkopf
  • Bügelmessschraube
  • Haarlineal
  • Raspberry PI (anstatt Computerzuschuss)

Nicht förderfähig hingegen sind:

  • Drucker, Druckerpatronen,
  • PC-Bildschirm, Maus, Tastatur,
  • Taschen, Hüllen,
  • Schreibwaren (Stifte, Papier, Zirkel, Locher, Radiergummi, Collegeblöcke, Hefter, Mappen, etc.),
  • Akkus, Handys
  • Führerscheine,
  • USB-Sticks, Speicherkarten, externe Festplatten und Laufwerke

Häufig gestellte Fragen und Ihre Antworten

  • Wer wird gefördert?

    Alle förderberechtigten EVG-Mitglieder.
    Also alle EVG Mitglieder, die im aktiven Berufsleben stehen und in einem Unternehmen arbeiten, das mit der EVG einen SozialsicherungsTV abgeschlossen hat. Weitere Informationen hierzu findest Du HIER.

  • Wie hoch ist die Bildungsförderung?

    Wir fördern dich bis zur jährlichen maximalen Fördersumme von 700 Euro.

  • Welche (Lern-)Materialien werden gefördert?

    Die nachfolgend aufgeführten Dinge müssen grundsätzlich im direkten Zusammenhang mit der Bildungsmaßnahme stehen bzw. dafür nützlich sein. Auch die Anschaffung muss erkennbar im zeitlichen Zusammenhang mit der Bildungsmaßnahme stehen.

    Unter Beachtung dieser Grundsätze fördern wir folgende Materialien:

    • Fachliteratur inkl. der Bahnzeitschriften „Deine Bahn“ oder „Bahnreport“
    • Fachbezogene E-Books/Hörbücher
    • Bibliotheksgebühr und Kopier-Verbrauchsstoffgeld (z. B. Kopierkosten in der Schule)
    • E-Book Reader (nur wenn die Schule/FH/Uni schriftlich bestätigt, dass kostenlose E-Books in der Schule/Uni/FH angeboten werden)
    • USB-Stick mit Fahrsimulator-Programm
    • Laserpointer/Presenter
    • Grafikkarte (einmalig; statt Computerzuschuss)
    • Auto-CAD- und Statikprogramme
    • Kopfhörer und Headsets für digitale Bildungsangebote (COVID-Spezial: nur im Jahr 2020)

    Für Elektroausbildungen bzw. Studiengänge ebenfalls förderfähig:

    • Digitales Multimeter
    • Starterkit Mikrocontroller
    • Zeichenbrett oder -platte
    • Zeichen- oder Kreisschablone
    • Zeichenkopf
    • Bügelmessschraube
    • Haarlineal
    • Raspberry Pi (einmalig; statt Computerzuschuss)

    Nicht förderfähig sind:

    • Drucker, Druckerpatronen
    • Monitor, Maus, Tastatur
    • USB-Sticks, Speicherkarten, externe Festplatten oder Laufwerke
    • Akkus, Handys
    • Taschen, Hüllen, Mappen
    • Schreibwaren wie Stifte, Papier, Zirkel, Locher, Radiergummi, Collegeblock, Hefter etc.
    • Führerscheine"
       
  • Werden auch Nebenkosten wie Übernachtungs- oder Reisekosten gefördert?

    Nein, Übernachtungs-, Verpflegungs- und Reisekosten sowie Tagungspauschalen dürfen wir nicht bezuschussen. Daher musst du darauf achten, dass diese Punkte in der Rechnung separat aufgeführt sind.
     

  • Sind Bildungsurlaube förderfähig?

    Wenn die Seminarinhalte des gewünschten Bildungsurlaubs in engem Bezug zu deiner derzeit ausgeübten Tätigkeit stehen, ist eine Förderung möglich.

    Weitere Infos zum Thema Bildungsurlaub findest du beim Punkt "Interessante Hinweise".
     

  • Wie lange werde ich gefördert?

    Wir fördern dich von Beginn an bis zum Ende deiner Bildungsmaßnahme, sofern die Voraussetzungen dafür gegeben sind (aktive Mitgliedschaft in der EVG sowie zugehörig zu einem Unternehmen, das einen SozialSicherungs-Tarifvertrag anwendet).

  • Mein Arbeitgeber unterstützt mich bei einer „freiwilligen beruflichen Weiterbildung“. Bekomme ich trotzdem eine Förderung von euch?

    Trägt der Arbeitgeber die Kosten z. B. für einen Techniker:innen- oder Meister:innenkurs, Fachwirt:in oder ein berufsbegleitendes Studium teilweise oder ganz, können von uns die zusätzlichen Kosten für die Weiterbildung, wie zum Beispiel Fachliteratur oder Computerzuschuss, gefördert werden.
     

  • Fördert ihr auch Seminare, zu denen mich mein Arbeitgeber anmeldet?

    Nein, interne Lehrgänge und Schulungen, deren Kosten der Arbeitgeber trägt, sind von der Förderung ausgeschlossen.

  • Muss ich mit einem Förderantrag warten, bis ich 700 Euro ausgegeben habe?

    Nein, aber wir bitten dich, einzelne Anträge erst ab 50 Euro zu stellen. So können wir die Bearbeitungszeiten der Förderanträge so kurz wie möglich halten.

  • Wie viele Rechnungen darf ich im Kalenderjahr einreichen?

    Wir bitten dich, einzelne Anträge erst ab 50 Euro zu stellen. So können wir die Bearbeitungszeiten der Förderanträge so kurz wie möglich halten. Davon abgesehen kannst du so viele Anträge stellen wie du möchtest bzw. auch mehrere Bildungsmaßnahmen im Kalenderjahr absolvieren. Die maximale Förderhöhe beträgt pro Kalenderjahr 700 Euro.

  • Was wird gefördert?

    Einen Überblick findest du im Kasten „Förderbeispiele“.

    Wenn du weitere Fragen hast, wende dich per E-Mail an bildungsberatung@dein-fonds.de oder an unsere regionalen Ansprechpartner:innen.

  • Was muss ich bei einer Förderung durch euch in meiner Steuererklärung beachten?

    Deine Förderung ist möglicherweise steuer- und sozialversicherungspflichtig. Steuerfrei ist eine Bildungsmaßnahme dann, wenn sie in direktem Zusammenhang mit der beruflichen Tätigkeit steht.

    Bitte beachte, dass du die von uns geförderten Beträge NICHT in deiner persönlichen Steuererklärung geltend machen kannst.

  • Wie hoch ist das Bildungsbudget?

    Förderberechtigten zahlen wir einen Zuschuss von bis zu 700 Euro pro Kalenderjahr für Seminar- und Prüfungsgebühren oder zum Kauf von Fachliteratur.

  • Kann ich ein nicht verbrauchtes Budget ins nächste Jahr mitnehmen?

    Nein. Ein nicht verbrauchtes Budget verfällt am Ende jeden Jahres.

  • Welche Unterlagen muss ich einreichen?

    Wir benötigen:

    • eine Anmeldebestätigung vom Bildungsträger und/oder eine Seminarbeschreibung, Immatrikulationsbescheinigung oder Studienbescheinigung und
    • ggf. eine auf deinen Namen ausgestellte Rechnung sowie
    • den dazugehörigen Zahlungsbeleg (Kontoauszug, Kassenbon oder Quittung).
       
  • Werden auch Semesterbeiträge gefördert?

    Semesterbeiträge oder Exkursionsgebühren (es handelt sich hierbei nicht um Studiengebühren) können von uns nicht gefördert werden. 

  • Werden Studiengebühren für dual Studierende gefördert?

    Nein, die Studiengebühren von dual Studierenden können von uns nicht gefördert werden. 
     

  • Überweist ihr die Rechnung direkt an den Bildungsträger?

    Nein, wir rechnen alle Weiterbildungskosten ausschließlich mit dir als Antragsteller:in ab!

    Das heißt, dass du die Rechnung vom Bildungsträger begleichst und bei uns einen Förderantrag mit den erforderlichen Unterlagen stellst.

  • Welche Rechnungen werden akzeptiert?

    Es werden nur Rechnungen von Unternehmen und Bildungsträgern aus Deutschland akzeptiert. Eingereichte Rechnungen oder Quittungen müssen in Euro ausgestellt sein.

  • Bekomme ich einen Zuschuss zum Kauf eines Laptops oder Tablets?

    Einmalig im Berufsleben fördern wir auch den Kauf eines Laptops, PC oder Tablets mit bis zu 350 Euro. Jedoch nur in Verbindung mit einer anerkannt freiwilligen beruflichen Weiterbildung oder als Nachwuchskraft. Mehr Infos findest du hier: Laptopzuschuss

  • Wird auch ein gebrauchter Laptop oder PC gefördert?

    Ja, aber wir können nur Gebrauchtgeräte von Unternehmen mit Firmenrechnung und ausgewiesener Mehrwertsteuer akzeptieren und fördern (z. B. von www.rebuy.de oder www.asgoodasnew.de).

    Die Anschaffung eines Gebrauchtgeräts von Privatpersonen ist nicht förderfähig!

  • Was sind „Zahlungsnachweise“?

    Für alle Kosten, die wir erstatten oder bezuschussen, benötigen wir den Nachweis, dass du sie vollständig gezahlt hast. 

    Als Zahlungsnachweise gelten:

    • Kontoauszüge, aus denen ersichtlich ist, dass du den Betrag bezahlt hast (selbstverständlich kannst du bei deinen Kontoauszügen die anderen Beträge oder Ausgaben schwärzen oder unkenntlich machen)
    • ein Kreditkarten-/Überweisungsbeleg, aus dem die Zahlung hervorgeht
    • eine Quittung oder die quittierte Rechnung mit einem Vermerk „Bezahlt mit PayPal“, „Betrag dankend erhalten“ o. ä.
       
  • Ist die Höhe des Zuschusses vom Einkommen abhängig?

    Nein, die Förderung ist nicht einkommensabhängig.

  • Kann ich die Fondsleistungen nutzen, wenn ich im Ruhestand bin?

    Nein. Es muss ein aktives Beschäftigungsverhältnis mit einem Unternehmen bestehen, das einen SozialSicherungs-Tarifvertrag abgeschlossen hat.

    Unsere Leistungen werden ausschließlich aus Mitteln finanziert, die auf Grundlage dieses Tarifvertrags bereitgestellt werden. Wie bei allen tarifvertraglichen Leistungen können auch wir unsere Leistungen nur dann gewähren, wenn der Tarifvertrag noch persönliche Gültigkeit hat. Das ist bei Kolleg:innen, die nicht mehr im Erwerbsleben stehen, nicht der Fall.

  • Wie läuft ein Online-Förderantrag ab?

    1.    Antrag ausfüllen
    Du musst den Antrag vollständig ausfüllen, Verträge, Rechnungen und Zahlungsbelege vollständig und gut lesbar hochladen.
    Um keine Fonds-News zu verpassen, solltest du die Newsletter-Anmeldung anklicken.
    Anschließend sendest du den Antrag ab.

    2.    Antrag bestätigen
    Damit wir sicher sein können, dass wirklich du den Förderantrag gestellt hast, erhältst du von uns eine Bestätigungsmail. In dieser Mail gibt es einen Bestätigungslink. Diesen Link musst du innerhalb von 14 Tagen nach Antragstellung anklicken, da wir den Antrag ansonsten nicht bearbeiten. 

    Falls du unsere Bestätigungsmail nicht innerhalb weniger Minuten erhalten hast, sieh im Spamordner deines E-Mail-Programms nach.

    Nachdem du den Bestätigungslink angeklickt hast, geht alles automatisch: Wir prüfen bei der EVG, ob du unsere Leistungen in Anspruch nehmen darfst und bearbeiten deinen Antrag.
    Sollte etwas unklar sein oder fehlen, schreiben wir dich über die angegebene E-Mail-Adresse an und warten auf deine Antwort. Prüfe daher regelmäßig deinen Posteingang.

    Unsere Bestätigungsmail enthält auch einen Link, mit dem du jederzeit den aktuellen Bearbeitungsstand deines Antrags einsehen kannst.

    Sobald alles geprüft und genehmigt wurde, bekommst du unsere Zusage ebenfalls per E-Mail.